Antibiotika eine der Hauptursachen für Übergewicht bei Kindern

Share

Die Zahl der Menschen mit Adipositas steigt immer weiter. Besonders die USA scheinen „Spitzenreiter“ auf diesem Gebiet zu sein. Auch in Deutschland leiden immer mehr Menschen an Übergewicht. Doch neben einer Fehlernährung und chronischem Bewegungsmangel führt scheinbar auch der übermäßige Einsatz von Antibiotika zum erhöhten Körperumfang.

Mach mich gesund!

Antibiotika sind zweifelsfrei eine der größten Entdeckungen der Menschheit und ein medizinischer Durchbruch. Die Substanzen mit antimikrobieller Wirkung werden zum größten Teil in der Behandlung von Infektionskrankheiten verwendet. Sie hemmen das Wachstum von Bakterien oder töten diese ganz ab. Trotzdem werden sie manchmal zu schnell verschrieben. Gerade bei Kindern können sie dauerhafte Veränderungen in der Bakterienflora des Darms hervorrufen und damit ineffektiv werden.

Antibiotika gehören zu den am häufigsten verschriebenen Medikamenten für Kinder

Durch die Gabe von Antibiotika bei einer schwangeren Frau mit vorzeitigem Blasensprung kann das Risiko von Infektionen für die Frau und ihr Kind vermindert werden. In den USA wird rund 40 % der Frauen Antibiotika bei der Geburt verabreicht. Darüber hinaus erhalten die meisten amerikanischen Säuglinge unmittelbar nach der Geburt Antibiotika. Doch nicht nur die Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen alarmiert die medizinische Gemeinschaft.

Dick durch Antibiotika?

Forscher der University Baltimore haben den Zusammenhang von Antibiotika und Übergewicht bzw. Adipositas untersucht. Zu diesem Zweck werteten sie die Daten von insgesamt 164.000 Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 18 Jahren aus. Dabei haben sich die Wissenschaftler in erster Linie auf Informationen wie Größe, Gewicht und die Häufigkeit der Verwendung von Antibiotika konzentriert. Bekamen sie im Laufe dieser Zeit sieben Mal oder häufiger Antibiotika verschrieben, wogen sie im Alter von 15 Jahren durchschnittlich 1,4 kg mehr als die Kinder, die die Medikamente nicht so häufig zu sich nahmen“, sagt Dr. Schwartz, einer der Autoren der Studie. Die Forscher stellten fest, dass dieser Effekt im Laufe der Jahre deutlicher wurde.

Veränderte Darmflora

Zwar sind Antibiotika eine wirksame Waffe zur Bekämpfung vieler pathogener Bakterien – sie können jedoch auch wichtige Mikroben in unserem Darm zerstören und zur Vermehrung anderer Bakterienformen führen, die ihrerseits für eine erhöhte Kalorienaufnahme sorgen. Der Stoffwechsel fährt zurück und es kann darüber hinaus zu Entzündungsprozessen im Körper kommen.

Quelle: medicalpress.de

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
5-Minuten Body-Anti-Aging-Programm
Das biologische Alter ab sofort senken Der Gesundheitsexperte Manuel Eckhardt stellt in seinem Buch ein Programm vor, mit welchem es jedem zwischen 40 und 60 möglich sein soll, einen Grundstein zu ...
Mehr...
Natürliche Tipps gegen Vaginalpilz, die wirklich helfen!
Scheidenpilz Bei Scheidenpilz handelt es sich um eine Pilzinfektion der Schleimhaut in Vulva und Vagina der Frau. Als häufigster Erreger von Vaginalpilz findet sich Candida albicans, eine Pilzart, die auf Haut ...
Mehr...
Vor allem Vielsprecher werden oft von Heiserkeit geplagt
Besser gut bei StimmeStimmstörungen sind weit verbreitet: So kämpfte beispielsweise selbst die bekannte britische Sängerin Adele vor einigen Jahren aufgrund falscher Gesangstechnik mit einer wiederkehrenden Heiserkeit. Die Künstlerin musste sich ...
Mehr...
Vom Büro gleich auf die Piste? Keine gute Idee. Bei rasanten Abfahrten und kräftezehrenden Langläufen sind besonders Bewe- gungsmuffel schnell überfordert. Die Folgen – oft schmerzhaft. Winter- sport-Verletzungen gehören zu den ...
Mehr...
Vegane Brotaufstriche
Herzhafte Tartex „Brotzeit“ für fleischlosen BrotgenussImmer mehr Menschen streichen tierische Produkte von ihrem Speiseplan: Denn der bewusste Verzicht auf Fleisch ist eine gute Entscheidung für Natur, Tiere und die eigene ...
Mehr...
Superfoods-Rezepte von Julie Morris in Kartenform
Jetzt gibt es gesunde und leckere Superfoods-Rezepte von Julie Morris auch auf Kartenformat:Snacks & Salate, Königsfurt-Urania VerlagEAN 42503751-0222-9, € 6,99Smoothies & Säfte, Königsfurt-Urania VerlagEAN 42503751-0220-5, € 6,99Frühstück & Süßes, Königsfurt-Urania ...
Mehr...
5-Minuten Body-Anti-Aging-Programm
Natürliche Tipps gegen Vaginalpilz, die wirklich helfen!
Vor allem Vielsprecher werden oft von Heiserkeit geplagt
Verletzungsfrei durch die Schneezeit
Superfoods-Rezepte von Julie Morris in Kartenform