Nachgefragt: Welche minimalinvasive Fett-Weg-Methoden gibt es?

Share

Fettpolster ade…

Oberschenkel, Po, Bauch und Hüften – an diesen Stellen möchte niemand unbeliebte Pölsterchen haben, aber genau dort entstehen schnell Fettdepots. Sogar mit der gesündesten Lebensweise in Kombination mit Sport lässt sich manches Fett einfach nicht vertreiben. Denn die Zellen in diesen Körperregionen haben weniger Beta- als Alpharezeptoren. Doch Betarezeptoren befehlen Fettzellen zu zerbrechen, um den Körper mit Energie zu versorgen. „Helfen jedoch weder Sport noch gesunde Ernährung und die Betarezeptoren arbeiten unzureichend, empfehle ich Patienten eine Fettabsaugung. Doch eine OP ist nicht mehr die einzige Lösung. Schonende Fett-weg-Methoden wie die Kryolipolyse (Einfrieren von Fettzellen), Fett-weg-Spritze oder Laserlipolyse ermöglichen eine schonende Fettreduzierung“, weiß Dr. med. Mehmet Atila, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Direktor des Medical Inn Zentrums in Düsseldorf.

Kälteempfindliche Fettzellen

Bei der Kryolipolyse-Behandlung wird das unerwünschte Körperfett einfach weggefroren. Während des Vorgangs saugen ein oder mehrere Applikatoren großflächige Körperareale an und erzeugen ein Vakuum. Überschüssige Fettzellen werden durch diese Applikatoren etwa 60 Minuten bei minus 8 Grad gekühlt. Nach dem Vereisen erfolgt eine gezielte Stoßwellentherapie, die die Fettzellen zersetzen. Daraufhin kristallisieren die Fettzellen und zerstören von innen die Zellmembran, sodass das Fett in die Blut- und Lymphbahnen entweicht und schließlich über den Verdauungstrakt ausgeschieden wird. Da diese Zellen kälteempfindlicher sind als das umliegende Gewebe, entstehen keine Erfrierungen. Zudem können sie nach dem Eingriff nicht erneut Fett ansammeln, wodurch die Behandlung dauerhafte Ergebnisse erzielt. „Zum Schutz der Haut lege ich eine Membran auf den zu behandelnden Bereich auf. Die Kryolipolyse ist so eine schmerz- sowie risikoarme Methode zur Fettreduzierung. Die Kälte kann zunächst als unangenehm empfunden werden, dies legt sich jedoch im Normalfall nach wenigen Minuten. Nach der Behandlung kann es zu leichten Rötungen kommen. Doch eine einzelne Behandlung reduziert bis zu 30 Prozent der oberen Fettschicht“, weiß Dr. Atila. Je nach Umfang der Fettdepots müssen Patienten mit mehreren notwendigen Behandlungen rechnen. „Doch eine Kryolipolyse lässt sich nicht bei jedem durchführen. Durch die Behandlung kann ich kleine bis mittlere Fettpölsterchen behandeln, Übergewicht lässt sich auf diesem Weg jedoch nicht bekämpfen. Zudem verhindern Gefäßerkrankungen eine mögliche Kryolipolyse, da der Abtransport des Fettes unzureichend erfolgen könnte“, erklärt der Facharzt weiter.

Körpereigene Stoffe in der Fett-weg-Spritze

Auch mit einer einfachen Spritze lassen sich Fettansammlungen an den klassischen Problemzonen reduzieren. Ebenso das unbeliebte Doppelkinn verschwindet zum Beispiel durch die Spritze und bei Männern lässt sich unerwünschtes Fett an der Brust abbauen. Bei dieser Behandlung spritzt der Facharzt Präparate wie Phosphatidylcholin oder Desoxycholansäure mit kleinen Nadeln in das jeweilige Fettareal. Diese Wirkstoffe kommen natürlicherweise im Körper vor und sind an der Fettverdauung beteiligt. Die Spritze verstärkt die Vorgänge, wodurch das Fett zersetzt und über das körpereigene Lymphsystem abtransportiert wird. Zusätzlich lässt sich durch die Fett-weg-Spritze erfahrungsgemäß auch Cellulite reduzieren. „In der Regel rate ich zu zwei bis vier Sitzungen, da sich so der größtmögliche Effekt erzielen lässt. Die Behandlung führe ich ambulant mit betäubenden Salben oder falls gewünscht unter örtlicher Betäubung durch. Wie bei der Kryolipolyse kann es nach der Injektion zu leichten Rötungen oder Schwellungen kommen, doch gilt auch die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze als risikoarm. Jedoch sind die korrekte Anwendung sowie Dosierung für eine zufriedenstellende Behandlung von Bedeutung“, berichtet Dr. Atila.

Laser für Fettreduktion und Cellulite-Behandlung

Auch bei der Laserlipolyse, einer Fettreduktion durch einen speziellen Laser, handelt es sich um eine minimalinvasive Fett-weg-Methode. Dafür setzt Dr. Atila winzige Hautschnitte in die zu behandelnden Stellen und bringt ein kleines Lasergerät in das Fettgewebe ein. Bei der Behandlung löst der Laser mit seiner ausstrahlenden Wärmeenergie das Fettgewebe schonend auf, sodass das Fett wie bei der Kryolipolyse ausgeschieden wird. „Die Laserlipolyse führe ich nur unter örtlicher Betäubung durch. Dadurch kann der Patient während der Behandlung stehen, sodass Fettdepots und Dellen sichtbar werden, die sich im Liegen leicht übersehen lassen“, erklärt Dr. Atila. Die Thermowirkung des Lasers löst nicht nur das Fett, sondern stimuliert auch die Bildung von hauteigenem Kollagen. So bewirkt die Laserlipolyse eine Straffung des Unterhautbindegewebes und lässt sich so auch zur Cellulite-Behandlung einsetzen. „Die Risiken sind wie bei der Kryolipolyse sowie der Behandlung mit einer Fett-weg-Spritze gering und Patienten haben im Normalfall nur leichte Schmerzen nach dem Eingriff“, berichtet Dr. Atila abschließend.

 

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
M∙A∙C: Future Forward – Justine Skye
Farbe trifft auf brandaktuelle Musik MAC verbündet sich mit drei Frauen aus der Musikszene. Heute stellen wir den in Kooperation mit der R&B Sängerin Justine Skye entstandenen violett-glänzenden Iridescent Power vor. ...
Mehr...
CoolSculpting®-Fettzellen wegfrieren mit der Methode der Zukunft
Seit kurzem bietet auch  die Praxis Klinik Pöseldorf, als einer der wenigen Standorte in Deutschland, die Behandlungsmethode CoolSculpting® auch Kryolipolyse genannt. Entwickelt und patentiert von führenden Wissenschaftlern der renommierten Harvard University in den USA, ...
Mehr...
YVES SAINT LAURENT Beauté: HAUTE COUTURE FÜR DIE LIPPEN
ROUGE PUR COUTUREVon Tiefrot zu zartem Pink, von Beige zu Koralle ... die Nuancen von ROUGE PUR COUTURE deklinieren die vier ikonischen Grundfarben des Beauty-Universums von Yves Saint Laurent: ROT ...
Mehr...
Mercedes-Benz Fashion Week Berlin: For my very first time – Day 2 & 3
Tag 2 , Mittwoch, 18.01.17 ging los mit der Rebekka Ruétz Show. Dominiert hat hier der Metallic-Look, weiterhin waren Farbmischungen aus Orange und Gelb sehr präsent. An sich sehr coole Sachen, ...
Mehr...
BABOR: Limited Editions 2016
Die Limited Edition im ÜberblickNight - #nachtaktiv #gutimbettMit schwarzen Wirkstoffen wie z.B. Trüffel oder Schwarzer Weide, die im Schlaf schöner machen.7x Active Night Fluid 7x 2ml, 27,00 EuroLifting - #liquidlifting ...
Mehr...
Mit Faden, Kälte & Co. zum straffen Body
BODYART – DIE KUNST DER MINIMAL-INVASIVEN ÄSTHTETISCHEN KÖRPERSTRAFFUNG UND -FORMUNGIrgendwann ist es genug mit teuren Cremes, Fitnessfrust und Dauerdiät. Viele Frauen kämpfen jahrelang gegen Cellulite, hartnäckige Rundungen an den falschen ...
Mehr...
M∙A∙C: Future Forward – Justine Skye
CoolSculpting®-Fettzellen wegfrieren mit der Methode der Zukunft
YVES SAINT LAURENT Beauté: HAUTE COUTURE FÜR DIE LIPPEN
Mercedes-Benz Fashion Week Berlin: For my very first time – Day 2 & 3
BABOR: Limited Editions 2016
Mit Faden, Kälte & Co. zum straffen Body