Kate Hudson: Trennung vor Weihnachten

Share

Warum tut sie das ihren Kindern an?

Welch trauriges Weihnachtsfest für die Kinder von Kate Hudson: Neusten Meldungen zufolge, löste die Schauspielerin ihre Verlobung mit Matt Bellamy. Ein Sprecher des Hollywoodstars teilte mit, dass das Paar seit einiger Zeit getrennte Wege gehe. Die Beiden würden aber weiterhin „sehr gute Freunde“ sein und gemeinsam ihre Elternpflichten wahrnehmen, hieß es in der Mitteilung. Mal ehrlich – irgendwie hat der unscheinbare Frontmann der britischen Band „Muse“ nie so richtig an die Seite der Blondine gepasst. Als im Juli 2011 der gemeinsame Sohn zur Welt kam und auf den Namen „Bingham „Bing“ Hawn Bellamy“ getauft wurde, fragten sich viele, wie man das einem Kind antun kann. Die damalige Erklärung lautete wie folgt: Bingham sei der Mädchenname von Bellamys Mutter und die Kurzform gleichzeitig eine Hommage an Hudsons Großvater, den Schauspieler Bing Russell. Der zweite Vorname Hawn schließlich erinnere an Hudsons Mutter Goldie Hawn, ihrerseits aus zahlreichen Kinofilmen bekannt. Kate Hudson war bis 2006 mit dem Musiker Chris Robinson verheiratet, er ist der Vater ihres zehnjährigen Sohnes Ryder. Es folgte eine kurze Liaison von Hudson mit Schauspielkollege Owen Wilson. Und im April 2011 dann die Verlobung mit Bellamy, die kaum vier Jahre hielt.