Unsere Lieblingsrezepte aus „VEGAN TO GO“

Unsere Lieblingsrezepte aus „VEGAN TO GO“

Share

Schnell gemacht und sensationell lecker

Attila Heldmann hat sein viertes Kochbuch herausgebracht. Er hat einfache, schnelle Gerichte entwickelt, die sich vor allem auch fürs Büro und für unterwegs eignen. „Vegan to Go“ bietet über 100 neue leckere Rezepte, die diesmal besonders einfach, schnell und sogar günstig herzustellen sind. Dank kleiner Tipps und Kniffe lassen sich die Rezepte auch wunderbar mit den Diät- und Triätplänen der ersten drei Bücher kombinieren.

 

Hier unsere 5 Lieblinge

Gebratene China-NudelnGEBRATENE CHINA-NUDELN IN A BOX

ZUTATEN für 2 Personen

Für den Seitan

110 g Seitan

1 EL Biomargarine

1 TL Asia­Gewürzmischung (Bioladen)

1⁄2 EL Sojasauce

Für die Nudeln

250 g Bio­Mie­Nudeln ohne Ei

Meersalz

1⁄2 Möhre (brutto ca. 40 g)

1⁄4 rote Paprikaschote (brutto ca. 40 g)

100 g Chinakohl

1 Frühlingszwiebel

4 EL Olivenöl

140 g Sojasprossen

1 TL Asia­Gewürzmischung (Bioladen)

6 EL milde Sojasauce

ZUBEREITUNG ca. 30 Minuten

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungs­anweisung ca. 3 Minuten al dente kochen. Dann durch ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Den Seitan in dünne Streifen schneiden. Margarine in einer Pfanne erhitzen. Die Seitanstreifen darin ca. 4 Minuten kross anbraten. Mit Asiagewürz und Sojasauce würzen.

Die Möhre schälen und in feine Streifen schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Chinakohl und Frühlingszwiebel waschen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin ca. 3 Minuten bei starker Hitze anbraten.

Nudeln und Sprossen dazugeben und weitere 3 Minu­ten braten. Asiagewürz und Sojasauce ebenfalls hinzu­ fügen und 1 Minute weiterbraten.

Zum Schluss den Seitan unterheben und servieren.

AH! Mie-Nudeln findest du beim Biodealer, die Kochzeit ist viel kürzer als bei Spaghetti. Die Nudeln schmecken auch kalt und die stilsichere Verpackung bekommst du, wenn du in deinem chinesischen Imbiss nett nachfragst. So habe ich sie jedenfalls bekommen. Es hat Kultcharakter, das Gericht so zu essen. Und ein bisschen erinnert es an die eine oder andere Sitcom …

Gemüselasagne mit MandelcremeGEMÜSELASAGNE MIT TOMATENSAUCE UND MANDELCREME

ZUTATEN für 2 Personen

1 Aubergine (brutto ca. 200 g)

1 Zucchini (brutto 160 g)

1⁄2 rote Paprikaschote (brutto ca. 120 g)

1 rote Zwiebel

3 EL Olivenöl

Meersalz s

chwarzer Pfeffer aus der Mühle

6 Lasagneplatten

Für die Tomatensauce

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

600 g Tomaten

3 EL Olivenöl

1 TL getrockneter Oregano

40 g Tomatenmark

1⁄2 EL Agavendicksaft

Meersalz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 Bund Basilikum

Für die Mandelcreme

50 g weißes Mandelmus

Meersalz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG ca. 35 Minuten plus 60 Minuten Backzeit

Aubergine, Zucchini und Paprika waschen. Die Aubergine in Scheiben und die Scheiben in Viertel schneiden. Die Zucchini längs halbieren und die Hälften in Scheiben schneiden. Die Paprika entkernen und in 1 cm lange Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und in grobe Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin bei mittlerer bis starker Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 220 °C Ober­/Unterhitze (200 °C Um­ luft) vorheizen.

Für die Tomatensauce Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, dann den Knoblauch dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Tomaten und Oregano dazu­geben und 4 Minuten kochen. Anschließend Tomatenmark und Agavendicksaft dazugeben, gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum waschen, die Blättchen abzupfen, grob hacken und vorsichtig unter die Sauce heben.

Für die Mandelcreme das Mandelmus mit 40 ml Wasser vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Tomatensauce in eine kleine Auflaufform geben, 2 Nudelplatten darauflegen, dann Gemüse darauf verteilen und danach etwas Sauce. Wieder 2 Platten auf­legen und den ganzen Vorgang zweimal wiederholen. Mit Alufolie abdecken und 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, die Mandelcreme gleichmäßig auf der Lasagne verteilen und ca. 10 Minuten weiterbacken, bis die Mandelcreme leicht Farbe annimmt. Etwas abkühlen lassen und servieren.

AH! Du hast hier vier Komponenten: Du brätst das Gemüse an, machst eine schnelle Tomatensauce, bereitest die Mandelcreme zu und schichtest die Platten. Es liest sich kompliziert, aber es ist ein überschaubares Rezept. Mach am besten eine größere Portion. Lasagne kannst du super am nächsten Tag essen und auch gut mitnehmen.

SommerrollenSOMMERROLLEN MIT GLASNUDEL-GEMÜSE-FÜLLUNG MIT ERDNUSSSAUCE

ZUTATEN für 8 Rollen

60 g Glasnudeln

Meersalz

3 EL Sojasauce

1 EL Walnussöl

1⁄2 TL rosenscharfes Paprikapulver

180 g Wirsing

180 g Rotkohl (brutto)

1⁄2 rote Paprikaschote

100 g Räuchertofu

2 EL Olivenöl

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

2 Handvoll Minzeblättchen

2 Handvoll Korianderblättchen

8 runde Reispapierplatten (für Sommerrollen; im Asia­ oder Bioladen)

Für die Erdnusssauce

4 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

130 g Erdnussmus Crunchy

30 ml Sojasauce

10 ml Weißweinessig

1 1⁄2 EL Apfelsüße (alternativ Agavendicksaft)

1 EL Walnussöl

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 

ZUBEREITUNG ca. 60 Minuten

Für die Erdnusssauce den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 2 Minuten anbraten. Erdnussmus mit Sojasauce, Essig, Apfelsüße, Walnussöl und 20 ml Wasser cremig vermengen und in den Topf geben, Herd ausschalten, Sauce kurz umrühren und mit etwas Pfeffer würzen.

Für die Füllung die Glasnudeln in reichlich kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten kochen. In einem Sieb abtropfen lassen. Mit Sojasauce, Walnussöl und Paprikapulver vermengen. Wirsing und Rotkohl waschen und in feine Streifen schneiden. Paprika waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Räuchertofu in Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Tofu darin 3 Minuten kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kräuterblättchen waschen und trocken tupfen. Jeweils ein Reisblatt ca. 20 Sekunden in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Anschließend auf der Arbeitsfläche ausbreiten und in die Mitte Glasnudeln, Wirsing, Rotkohl, Paprika, Tofu und Kräuter legen. Dann einrollen, an den Seiten einklappen und weiter einrollen.

Die Rollen können sofort gegessen werden, einfach einen der beiden Dips (Sweet-Chili-Sauce siehe Frühlingsrollen, Seite 115) oder beide zubereiten und reindippen.

AH! Du kannst dich für eine der Saucen entscheiden oder beide zubereiten, wenn du viel Zeit hast. Ich mag besonders die Erdnusssauce, sie passt gut zu den leichten Rollen. Hast du wenig Zeit, kannst du sie auch nur mit Gemüse füllen, statt noch Glasnudeln zu kochen. Für unterwegs unbedingt mit Klarsichtfolie bedecken, sonst werden sie trocken.

SchokotorteSCHOKOTORTE „DIMI DE LUXE“

ZUTATEN für 1 Springform (ø 23 cm)

Für den Teig

300 g Rohrzucker

250 g Biomargarine (Zimmertemperatur)

300 g Dinkelmehl (Type 630)

40 g Sojamehl

300 ml ungesüßte Sojamilch

1 TL gemahlene Vanille

1 Päckchen Backpulver (17 g)

1 Prise Meersalz

60 g schwach entöltes Kakaopulver

Für die Schokocreme

750 ml schlagfähige Sojasahne (gekühlt)

450 g Zartbitterschokolade (50 % Kakaogehalt)

1 TL gemahlene Vanille

80 g Rohrzucker

ZUBEREITUNG ca. 40 Minuten plus ca. 45 Minuten Backzeit und ca. 2 Stunden 30 Minuten Kühlzeit

Den Backofen auf 180 °C Ober­/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen. Den Zucker mit der Margarine schaumig schlagen. Mehl, Sojamehl, Sojamilch, Vanille, Backpulver, Salz und Kakaopulver dazugeben und zu einem glatten Teig rühren. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben und glatt streichen. Etwa 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen, anschließend 1 Stunde abkühlen lassen.

Die Sojasahne aufschlagen. 400 g Schokolade im Wasser­ bad schmelzen. 250 ml der geschlagenen Sojasahne, Vanille und Zucker unterheben und cremig rühren. Diese Mischung zur restlichen geschlagenen Sojasahne geben und alles mit einem Schneebesen vermengen. 30 Minuten im Tiefkühler kühlen.

Den abgekühlten Boden längs mit einem großen, scharfen Messer in 3 Teile schneiden (es gehen auch nur 2). Einen Teil der Schokocreme auf dem unteren Boden verteilen, den nächsten Teigboden darauflegen und erneut Creme darauf verstreichen, den dritten Boden darauflegen und den Rest der Creme darauf verstreichen. Mit einem Spar­schäler Schokoladensplitter von der restlichen Schokolade abhobeln und die Torte damit garnieren. Nun die Torte für 1 Stunde kühl stellen.

AH! Diese Schokotorte ist der Knaller im Büro, auf Geburts- tagen und Partys. Sie ist schnell gemacht, cremig-lecker und supersaftig. Nimm unbedingt gekühlte vegane Sahne und probiere vorher ein paar Sorten. Backe den Boden am Vorabend, bereite die Schokocreme vor und stelle sie kühl. Dadurch hatte der Teig genug Zeit zum Abkühlen und die Creme ist fester. Und du kannst am nächsten Morgen einfach beide Komponenten zusammenfügen.

Chia-Vanille-PuddingCHIA-VANILLE-PUDDING MIT MANGOCREME UND ERDBEEREN

ZUTATEN für 2 Personen

Für die Chia-Creme

6 EL Chia­Samen (80 g)

440 ml Reismilch

2 EL Agavendicksaft

1⁄2 TL gemahlene Vanille

Für die Mangoschicht

1 Mango (netto ca. 220 g)

Für das Topping

150 g Erdbeeren

10 g geschälte, ungesalzene Pistazien

ZUBEREITUNG ca. 40 Minuten

Die Chia-Samen in eine Schüssel geben, Reismilch, Agavendicksaft und Vanille dazugeben und mit einem Schneebesen kurz verrühren, damit die Samen später nicht verkleben. Im Kühlschrank 25–30 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Mango schälen und der Länge nach aufschneiden. Das Fruchtfleisch dicht am Kern entlang abschneiden und mit einem Pürierstab oder im Mixer pürieren. Die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und den Strunk entfernen. Die Pistazien grob hacken. Das Mangopüree in 2 Gläser geben, die Chia­ Creme darüber verteilen und mit Erdbeeren und Pistazien toppen.

AH! Chia-Samen findest du beim Biodealer oder im Internet. Sie sind sehr gesund, enthalten sehr viele Omega-3-Fettsäuren bei geringen Kalorien. Rühr ab und an um, sonst verkleben sie. Ralf, mein Verleger, war sehr interessiert an meinem Rezept und meinte: „Deinen Froschlaich möchte ich dem- nächst probieren!“ Ganz so hätte ich das nun aber nicht gesagt …

VEGAN TO GO von Attila Hildmann kostet 29,95 EUR (D), 40,90 CHF, 30,80 EUR (A)

ISBN 978-3-95453-101-1,

Becker Joest Volk Verlag

 

Fotocredit

Porträt-Bilder Justine Krzyzanowska

Foodfotos Simon Vollmeyer.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
After Sun für Haut und Haar
 After Sun für die Haare head&shoulders INSTANT Beruhigende Kopfhautpflege TonicIdeal für die Intensivbehandlung zwischen den Haarwäschen, verschafft das head&shoulders INSTANT Beruhigende Kopfhautpflege Tonic eine sofortige Linderung bei irritierter oder juckender Kopfhaut 6,99 € LA ...
Mehr...
Selbstgemachtes aus dem Glas
Den Geschmack des Gartens ganzjährig genießen Selbermachen liegt im Trend - auch in der Küche. In der Erntezeit, wenn es frisches Gemüse und Kräuter aus heimischem Anbau in großer Auswahl gibt, ...
Mehr...
Hello sweet summer – die besten Sommerdrinks
Pünktlich zum Start der lauen Sommerabende präsentiert Gallo Family Vineyards gemeinsam mit dem Berliner Bartender Tim Anders trendige Drinks. Nice Thai Moscato Zutaten (1 Drink) 100 Milliliter Moscato von Gallo Family Vineyards 6 Kumquats ...
Mehr...
Fettreduzierung und Hautverjüngung ohne Skalpell
Als erste Klinik in Europa behandelt Metropolitan Aesthetics in Berlin mit der neusten Technologie von Alma Lasers Damit ist es möglich, eine Vielzahl nichtinvasiver Eingriffe an verschiedenen Körper- und Gesichtsregionen durchzuführen. Jugendliches ...
Mehr...
Viele Frauen kennen das Problem Die Ferienzeit steht kurz bevor und die Bikini-Figur ist nicht so wie gewünscht. Diät halten, während andere genüsslich Eis essen, ist doppelt schwer und verdirbt die ...
Mehr...
Superfoods-Rezepte von Julie Morris in Kartenform
Jetzt gibt es gesunde und leckere Superfoods-Rezepte von Julie Morris auch auf Kartenformat:Snacks & Salate, Königsfurt-Urania VerlagEAN 42503751-0222-9, € 6,99Smoothies & Säfte, Königsfurt-Urania VerlagEAN 42503751-0220-5, € 6,99Frühstück & Süßes, Königsfurt-Urania ...
Mehr...
After Sun für Haut und Haar
Hello sweet summer – die besten Sommerdrinks
Fettreduzierung und Hautverjüngung ohne Skalpell
Im Urlaub zur Bikini-Figur
Superfoods-Rezepte von Julie Morris in Kartenform