Natürliche Form und höchste Sicherheitsstandards

Natürliche Form und höchste Sicherheitsstandards

Share

Revolutionäre Brustimplantate des 21. Jahrhunderts

Auf Platz eins der ästhetisch-plastischen Operationen steht nach wie vor die Brustvergrößerung mit Silikonimplantaten. Dabei wünschen sich Frauen neben einem ansprechenden Ergebnis gerade in der heutigen Zeit ein höchstes Maß an Sicherheit und hinterfragen Produkte kritisch. Beide Kriterien erfüllen nun die innovativen Silikonimplantate des Herstellers Motiva®, die einen neuen Meilenstein auf dem Markt darstellen. Sie imitieren durch ihre revolutionäre Gel-Füllung die natürliche Form und Bewegung der Brust. „Zudem gewähren sie ihren Trägerinnen durch eine innovative blaue Sperrschicht, ihre besonders resistente Nano-Oberflächenstruktur und das sogenannte ‚Unbreakable Gel‘ erhöhte Sicherheitsstandards. Ferner enthalten sie eine elektronische Seriennummer“, beschreibt Dr. med. Jens H. Baetge, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Nürnberg und Tagungspräsident für den Jahreskongress 2015 der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Plastische Chirurgie e.V., die besonderen Eigenschaften.

Erstmals elektronische Seriennummer integriert

Als erste Brustimplantate auf dem Markt besitzen die neuen Motiva®-Implantate eine elektronische Seriennummer zur besseren Nachkontrolle und Identifikation des Produktes – RFID (radio frequency identification) genannt –, welche die Sicherheit weiter erhöht. Mithilfe eines speziellen, nur von Ärzten angewendeten Lesegerätes lässt sich das Implantat jederzeit hinsichtlich Herkunft und Typ bestimmen. „So können Patienten sichergehen, dass sie das von ihnen ausgewählte Produkt erhalten“, führt Dr. Baetge an. „Und auch die mit dem damaligen PIP-Skandal verbundene Unsicherheit über die Herkunft des eigenen Implantats lässt sich damit in Zukunft verhindern.“ Entgegen häufigen Bedenken kommt es zu keinen Signalen bei Flugzeugkontrollen, keinen Störungen bei Kernspin- und Mammografie- Untersuchungen und keinem Datenmissbrauch, da die Seriennummer von alleine weder Informationen noch Strahlen nach außen sendet.

Unauffällig, natürlich, mehrfach sicher

Neben der Seriennummer finden sich weitere Absicherungen in den Motiva®- Implantaten. „Ihre einzigartige und patentierte Barrieretechnologie, eine blau gefärbte Zwischen-Sperrschicht, lässt sich mit bloßem Auge kontrollieren, ob sie 100 Prozent dicht ist. Somit minimiert sie zusätzlich das Risiko, dass Silikon im Körper austritt“, berichtet Dr. Baetge. Ihre spezielle Nano-Oberfläche, die ohne körperfremde Materialien wie Zucker oder Salz auskommt, gewährleistet eine bessere Biokompatibilität und fördert die natürliche Interaktion zwischen Implantat und umliegendem Gewebe. Als Füllung kommen bewährte medizinische Silikone – auch als „Unbreakable Gel“ bezeichnet – zum Einsatz, die hohen Belastungen, etwa intensivem Sport, standhalten. In Bezug auf das ästhetische Endergebnis setzen die neuen Implantate auf eine einzigartige, natürliche Form. Silikonhülle und Füllmatrix passen sich durch ausgewogene Plastizität und Elastizität natürlich an Kontur und Bewegung der Brust an. Nicht nur in stehender, sondern auch in liegender Position verlagert sich die träge Gel-Füllung des Implantats mit der Schwerkraft. So verhindert sie auffällige starre Formen, wie sie bei Vorgängermodellen auftreten. Nebenbei bietet die flexible, nachgiebige Masse größtmöglichen Tragekomfort.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Biologische HaartransplantationLang, kurz, glatt, lockig, blond, brünett, rot oder schwarz – Haare sind sehr unterschiedlich in ihrer Erscheinung. Doch wenn es um die Kopfbehaarung geht, sind sich Männer und Frauen ...
Mehr...
1. MICRONEEDLING Wer hat nicht den Wunsch nach einer flachen, ebenmäßigen, narbenfreien Haut? Beim Mirconeedling werden mit einem nadelbesetzten Roller oder Stempel, der mehrmals über die Haut gefahren wird, entsprechende Hautareale ...
Mehr...
Winzige Grafts füllen lichte oder komplett haarlose Stellen wieder aufSie wachsen unser Leben lang, und zwar fast am ganzen Körper – Haare. Doch während der Haarwuchs an einigen Zonen von ...
Mehr...
Straffungen bringen Gewebe in Form zurück Unsere Haut vollbringt bei allen Veränderungen des Körpers enorme Leistungen: Starke Gewichtsschwankungen oder auch Schwangerschaften fordern flexible Anpassungen unseres größten Organs. Doch nicht immer bildet ...
Mehr...
Schön nach Jahreszeiten – Welche OPs sind jetzt am sinnvollsten?
Im Frühling, Herbst und Winter ist vieles möglich Der Herbst naht und damit beginnt auch die Hochsaison für ästhetische und plastische Eingriffe. Warum das so ist, erklärt Holger Fuchs, Facharzt für ...
Mehr...
Haartransplantation – Einsatz von körpereigenem Nanofett verbessert Resultate
Welche Pflege empfiehlt sich nach medizinischen Behandlungen im Gesichtsbereich?
Haartransplantation mit winzigen Grafts
Schlaffe Haut adé
Schön nach Jahreszeiten – Welche OPs sind jetzt am sinnvollsten?